Unser Café

Unser Café ist ein Ort, an dem sich Jung und Alt begegnen, sich Fremde und Bekannte treffen und verschiedene Kulturen miteinander in Berührung kommen. Den Namen »cross« verstehen wir als Kreuzung, an der sich Menschen begegnen und Lebenswege kreuzen. Grundlage für uns ist dabei das Kreuz von Jesus Christus, in dem sich Gott mit uns Menschen verbindet.

 

Philosophie

 

Mitarbeit ist Ehrensache

Als ein Arbeitszweig der Freien evangelischen Gemeinde Dillenburg werden Sie im café cross ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern bedient. Mit großem persönlichem Engagement servieren wir Ihnen stets frische und hausgemachte Speisen und leckere Getränke. Danke, wenn Sie diesen ehrenamtlichen Einsatz mit Wertschätzung und Respekt honorieren.

 

café cross – genießen und teilen

Durch unsere zufriedenen Gäste sind wir reich beschenkt – und wollen davon auch weitergeben! Deshalb fließen 50% unseres erwirtschafteten Gewinns direkt in sozialdiakonische und missionarische Projekte. Der ehrenamtliche Einsatz unserer Mitarbeiter und Sie als Gäste ermöglichen ein solches Engagement – DANKE dafür!

Begegnungen

 

Begegnung ermöglichen

Hier im café cross gibt es regelmäßig Angebote zum Gespräch, zur Diskussion, zum Nachdenken, zum Genießen… erkundigen Sie sich nach unseren aktuellen Veranstaltungen. Auch für persönliche Begegnungen und Nachfragen möchten wir uns Zeit nehmen. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter stehen Ihnen bei Fragen, Wünschen und Anregungen gerne zur Verfügung.

 

Fair Trade

 

Buy local!

Wir beziehen unsere Kaffees direkt aus der Herborner Kaffeerösterei Lauel und erhalten so tagesfrisch gerösteten Kaffee ohne lange Lieferwege – das ist gut für die Umwelt und unterstützt den heimischen Einzelhandel. Die Kaffeerösterei ist Mitglied der Deutschen Röstergilde und bezieht unsere Kaffeesorten als Direct Trade direkt vom Erzeuger. Direct Trade garantiert die Rückverfolgbarkeit und Nachhaltigkeit der Kaffeeprodukte. Dies wird durch die unmittelbare und enge Zusammenarbeit mit den Farmern im Ursprungsland ermöglicht, die zudem eine gleichbleibend herausragende Qualität der Kaffees garantiert. Von der Plantage bis in die Tasse wird ein Kaffee angeboten, der für alle fair gehandelt ist. In bester Qualität, röstfrisch langzeitgeröstet, ökologisch verpackt & auf schnellstem Weg zum Verbraucher gebracht.

 

Finca Yuri aus Kolumbien

Mit dem Kaffee Finca Yuri unterstützen wir eine alleinerziehende Mutter dreier Kinder, die ihre eigene kleine Plantage bewirtschaftet. Unsere Ziele sind der Aufbau einer besseren Infrastruktur zur Kaffeeproduktion, um die Qualitäten zu optimieren, Yuri die finanzielle Unabhängigkeit ermöglichen und ihr mit der Verkaufsgarantie ihrer Jahresproduktion zu finanzieller Sicherheit für ihre Familie (Schulaustattung, Bekleidung, Gesundheit) zu verhelfen. Körper: mittlerer Körper | Balance: mittlere Säure | Nuancen: dunkle Schokolade

 

Tunki Biokaffe aus Peru

Die Produzenten des Tunki-Kaffees sind kleine indianische Farmerfamilien, die sich der Kaffee-Kooperative Central de Cooperativa Agrarias Cafetaleras angeschlossen haben, die seit 1993 Fair Trade zertifiziert ist. Die Pflanzen wachsen traditionell unter Schattenbäumen (Rainforest Alliance) auf kleinen Terrassenplantagen im Tambopata National Reserve Nationalparks. Körper: sehr voll | Balance: sehr ausgewogen | Nuancen: Schokolade, Nuss, Tabak