gemeinsam4

Weihnachten gemeinsam …

nicht einsam!



Dieses Motto stand auch in diesem Jahr über der Weihnachtsfeier, die Mitarbeiter des café cross für Gäste aus Dillenburg und Umgebung ausgerichtet hatten. Ca. 30 Personen hatten sich zu dem Fest einladen lassen, darunter auch schon einige Stammgäste. Diesmal kamen auch zwei Familien aus Afghanistan und dem Irak dazu, die sich gleich sichtbar wohlfühlten, während sie zum ersten Mal Weihnachten auf deutsche Art feierten.

Nach Begrüßung und zwei Liedern wurde ein reichhaltiges Weihnachts-Buffet eröffnet. Für jeden war etwas dabei, was ihm schmeckte. An den Tischen wurde erzählt, gelacht und gefeiert. Zwischendurch gab Martin Sieg aus Eibach eine musikalische Einlage zum Weihnachtsfest. Anschließend fand das Ratespiel „Wer bin ich aus der Weihnachtsgeschichte?“ regen Anklang. Nach einer kurzen Andacht folgten Filmszenen aus der Weihnachtsgeschichte in arabischer Sprache. So konnten die meisten Gäste eine kurze Weile nachempfinden wie es ist, wenn man in ein anderes Land kommt und nichts versteht. Umso mehr verstand die Familie aus dem Irak, worum es an Weihnachten wirklich geht.

Zum Abschluss fand wieder eine Bescherung unter dem Weihnachtsbaum im Foyer des Gemeindezentrums statt. Wie schon in den Jahren zuvor hatten wieder Unternehmen aus dem heimischen Raum Geschenke aus ihrem Sortiment speziell für diese Feier gesponsert. Zum Ende des Abends waren sich alle ein wenig näher gekommen und wünschten sich zum Abschied gegenseitig ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest! Eine Dame aus Herborn äußerte: „Es war so ein schöner Abend. Ach hätte ich doch eher davon gewusst. Dann wäre ich die anderen Jahre vorher auch schon hierhergekommen, denn ich bin allein.“